Miami Open

Am Samstagabend steht bei den Miami Open das WTA-Finale der Damen auf dem Programm. Geht’s nach der Setzliste vor dem Turnier trifft die Nummer 13 auf die Nummer 6 – sprich das Endspiel ist durchaus eine kleine Überraschung. Auf dem Center Court werden sich Sloane Stephens aus den USA und Jelena Ostapenko aus Lettland gegenüberstehen. Anderseits haben beide Spielerinnen 2017 jeweils einen sensationellen Grand Slam Sieg eingefahren. Wir haben das Match nachfolgend im Tennis Wett-Tipp für Sie näher analysiert. Klar ist – es gibt keine ausgesprochene Favoritin.

Ausgangslage

Sloane Stephens hat im Vorjahr die US-Open gewonnen. Seither lief es für die 25jährige Amerikanerin aber nicht wirklich rund. In Miami spielt Stephens das bisher stärkste Turnier 2018. In der WTA-Weltrangliste ist die Rechtshänderin auf dem 12. Platz zu finden. Sloane Stephens kann insgesamt auf eine Matchbilanz von 235 Siegen und 162 Niederlagen, bei fünf WTA Turnier-Siegen verweisen.

Jelena Ostapenko gehört aktuell zu den ambitioniertesten Talenten im Damen-Tennis. Die 20jährige aus Riga steht bereits auf dem fünften Platz im WTA-Ranking. Ostapenko spielten in vielen Turnieren ganz vorn mit, hat aber bisher erst zwei Veranstaltungen gewonnen. Der größte Erfolg war sicherlich der Gewinn der French Open im Vorjahr in Paris. Im September folgte noch ein WTA Titel in Seoul in Südkorea. Die junge Lettin hat eine Matchbilanz von 187 Siegen und 100 Niederlagen in der Statistik stehen.

Sloane Stephens Form

Sloane Stephens ist etwas „schwerfällig“ ins Turnier gekommen. Die Amerikanerin hatte anfangs gewaltige Probleme. In der zweiten Runde hat Stephens beim Satzstand von 1:1 beispielsweise von einer Verletzung der Rumänin Monica Niculescu profitiert. Im Anschluss hat die 25jährige im Achtel- und im Viertelfinale beim jeweiligen 2:0 Sieg mit Garbiñe Muguruza und Angelique Kerber aber zwei Top10 Spielerinnen aus dem Weg geräumt. Im Semifinale hat sich Stephens in drei Sätzen gegen die Victoria Azarenka aus Weißrussland mit 3:6, 6:2 und 6:1 durchgesetzt.

Jelena Ostapenko Form

Jelena Ostapenko ist in Miami bisher ohne Satzverlust geblieben. Die Lettin hat einen sehr starken Eindruck hinterlassen, obwohl sie in einigen Sätzen über den Tiebreak gehen musste. Im Achtel- und im Viertelfinale behielt die 20jährige ebenfalls gegen Top10 Spielerinnen die Oberhand, gegen Petra Kvitova aus Tschechien und gegen Elina Svitolina aus der Ukraine. In der Vorschlussrunde siegte Ostapenko gegen die Turnier-Überraschung Danielle Collins aus den USA mit 7:6 (7:1) und 6:3.

Head to Head

Der Head-to-Head Vergleich Sloane Stephens vs. Jelena Ostapenko spielt für den Tennis Wett-Tipp am Samstagabend keine Rolle. Die beiden Topspielerinnen stehen sich in Miami das erste Mal in ihrer Karriere gegenüber und dies direkt in einem Finale. Bleibt der WTA Miami Titel zu Hause in Amerika oder kann geht der Triumph nach Lettland?

Quoten und Vorhersagen

Die Buchmacher rechnen am Samstagabend in Miami mit einem ausgeglichenen Match, sehen jedoch minimale Vorteile auf der Seite der Amerikanerin. Wir können uns dieser Tennis Wetten Prognose nur bedingt anschließen. Richtig ist, dass beide Gegnerinnen auf Augenhöhe agieren werden. Wir glauben jedoch schlussendlich, dass sich Jelena Ostapenko knapp durchsetzen wird. Die Top-Quote für einen Sieg der Weltranglisten-Fünften erhalten wir mit 2,1 bei Ladbrokes, William Hill, BetVictor, NetBet, betway, ComeOn, 888Sport oder Mobilebet. Wer sich den Trend der Wettanbieter anschließt, sollte auf einen Sieg von Sloane Stephens 1,78 bei Betfair setzen.

Unser Wett Tipp:

Wir gehen in der WTA Tennis Vorhersage Sloane Stephens vs. Jelena Ostapenko wie beschrieben von zwei gleichstarken Spielerinnen aus. Mit einem schnellen Finalausgang in Miami ist aus unserer Sicht nicht zu rechnen. Die beiden Gegnerinnen werden sich harte Ballwechsel liefern. Wir rechnen mit zwei oder drei sehr engen Sätzen, wobei wir tendenziell sogar in Richtung Dreisatz-Match gehen. Genau aus dieser Prognose leiten wir unseren Tennis-Wetten Experten Tipp an. Wir platzieren unseren Einsatz auf die Option „Games Über 21,5“. Die Höchstquote für mindestens 22 Spiele erhalten wir mit 1,9 bei bwin. Wer das Risiko noch etwas nach oben fahren möchte, kann sich alternativ für den Markt „Games Über 22,5“ mit 1,85 bei William Hill entscheiden. Die Wettquote zeigt hier aber, dass das bwin Angebot mit einem Game weniger herausragend ist.