Der Anbieter LeoVegas ist vor einigen Jahren an den Start gegangen, um den Kunden das perfekte mobile Casino-Erlebnis zu bieten. Der Betreiber hat sein Angebot perfekt zugeschnitten auf Spieler, die unterwegs und an kleineren Smartphone- oder Tablet-Bildschirmen spielen. Natürlich könnt ihr das LeoVegas Casino auch am Desktop-PC nutzen, mit dem Handy macht es aber noch einmal deutlich mehr Spaß.

Der Anbieter hat seine Glücksspiellizenz von der maltesischen Gaming-Behörde Malta Gaming Authority (MGA) und verfügt überdies noch über eine Lizenz der UK Gambling Commission. Der Anbieter ist also seriös und sicher.

Im LeoVegas Casino könnt ihr aus mehreren Hundert Slots wählen und euch auch an diversen Tischen vergnügen. Auch im Live-Casino könnt ihr im Roulette auf Rot oder Schwarz setzen, beim Poker einen Flush spielen oder im Black Jack die 21 abräumen.

Der Anbieter hat schon seit Jahren etliche Zahlungsvarianten mit an Bord. Seit Kurzem könnt ihr aber auch mit der beliebten Zahlungsmethode PayPal Geld auf euer Spielerkonto und zurück überweisen.

Was ist PayPal?

Der Zahlungsdienstleister PayPal ist ein börsennotierter Online-Finanzdienstleister, der zum US-Unternehmen eBay gehört. Der Bezahldienst gilt als die sicherste Zahlungsmethode im Internet. Das Besondere an PayPal: Zahlungen laufen quasi in Echtzeit ab. Sobald ihr eine Zahlung beantragt, habt ihr sie auch schon überwiesen.

Das LeoVegas Casino bietet jetzt auch PayPal an

Seit kurzer Zeit bietet das Online-Casino LeoVegas auch Zahlungen per PayPal an. Das ist aus mehreren Gründen erfreulich. Denn zum einen laufen diese Zahlungen absolut sicher ab. Ihr müsst euchkeine Sorgen darum machen, dass das Geld irgendwo abgegriffen wird und deshalb nicht auf eurem LeoVegas-Spielkonto ankommt. PayPal verschlüsselt alle Zahlungen.

Außerdem sind Zahlungen, ganz egal ob Ein- oder Auszahlungen, mit PayPal deutlich schneller als mit irgendeiner anderen Zahlungsmethode. Sobald ihr die Überweisung von eurem PayPal-Konto auf das Spielkonto bei LeoVegas tätigt, findet ihr sie auch schon in eurem Account. Andersherum, und das ist deutlich wichtiger, geht es ebenso schnell. Bei andere Zahlungsvarianten wie Überweisung oder Zahlung per Kreditkarte dauert es schon mal zwei oder drei Tage, bis ihr das Geld auf eurem Bankkonto wiederfindet.

Natürlich aber bietet LeoVegas noch einige weitere Optionen zur Zahlung an. Ihr könnt den klassischen Banktransfer sowie die schnellere Sofortüberweisung wählen. Außerdem akzeptiert LeoVegas die beiden Kreditkarten-Marken Visa und Mastercard. Ihr könnt auch via Trustly, das ebenfalls sehr schnell ist, bezahlen. Darüber hinaus stehen euch die Varianten Klarna, Skrill und Neteller zur Verfügung. Vor allem die letzten beiden empfehlen wir aber nicht, da ihr in diesen Fällen den Willkommensbonus nicht bekommt. Und auf diesen solltet ihr in keinem Fall verzichten.

Der Willkommensbonus von LeoVegas

Bei LeoVegas werden Neukunden mit einem ganz besonderen Geschenk für ihre Anmeldung und erste Einzahlung belohnt. Um genau zu sein gibt es drei verschiedene Geschenke, aus denen ihr eines wählen könnt.

Doch bevor ihr eure Einzahlung tätigt, gibt es schon etwas geschenkt: Direkt nach der Registrierung findet ihr insgesamt 30 Freispiele in euerem Spielkonto. Diese 30 Free Spins könnt ihr für das Slot-Game Book of Dead verwenden.

Zuerst einmal wäre da der Casino-Bonus: Auf eure ersten vier Einzahlungen winken insgesamt 2500 Euro Willkommensbonus. Dieser teilt sich wie folgt auf: Für die erste Einzahlung gibt es einen 100 Prozent Bonus bis zu 250 Euro. Die zweite Einzahlung wird mit einem 100 Prozent Bonus bis zu 500 Euro belohnt. Für die dritte Einzahlung gibt es dann sogar satte 100 Prozent bis zu 750 Euro. Und der vierte Deposit wird dann noch mal mit einem sensationellem 100 Prozent Bonus bis zu 1000 Euro aufgestockt. Wer einen Bonus ohne Einzahlung sucht wird hier fündig.

Wenn ihr lieber im Live-Casino spielt, dann hat LeoVegas ein anderes Angebot für euch: Auf die erste Einzahlung bekommt ihr einen 100 Prozent Bonus bis zu 250 Euro.

Und für Sportwetten-Freunde winken zwei Gratiswetten bis zu 100 Euro. Dafür müsst ihr eine eigene Einzahlung in Höhe von ebenfalls 100 Euro tätigen.

Das Coronavirus, auch als COVID-19 bekannt, hat massive Auswirkungen auf die internationale Wirtschaft. Auch einzelne Menschen werden die Auswirkungen zu spüren bekommen. Hier sind einige Punkte aufgeführt, sie sich selbst vor finanziellen Auswirkungen zu schützen können..

Die tägliche Zunahme infizierter Personen weltweit

Täglich steigt die Anzahl der Personen an, die sich weltweit mit dem Coronavirus infizieren. Die globale Ausbreitung hat Auswirkungen auf jede Wirtschaft in der Welt. Experten geben hier Tipps und Anleitungen, was Privatpersonen tun können, einem finanziellen Fiasko zu entgehen.

Die Angst, sich mit dem COVID-19 Virus zu infizieren wächst

Die Angst wächst in der Bevölkerung, sich bei der Verbreitung mit dem Erreger des COVID-19 Virus anzustecken. Viele Menschen fürchten sich nicht nur vor den Folgen der Ansteckung selbst, sondern vor vielen anderen Gefahren. Sind im Fall der Quarantäne genug Lebensmittel verfügbar? Wie kann sich der bloße Verdacht einer Ansteckung auf den Beruf auswirken? Kann eine Rezension eines rückläufigen Wirtschaftswachstums Auswirkungen auf ihn selbst haben? Der letztere Aspekt rückt mehr und mehr in den Vordergrund, weil immer mehr Unternehmen und Branchen von der Ausbreitung der Krise betroffen sind.

Wie sich Arbeiter auf eine mögliche Wirtschaftskrise vorbereiten sollten

Aufgrund der momentanen Quarantäne müssen viele Unternehmen auf ihre Mitarbeiter vor Ort verzichten. Viele dieser Betriebe bieten die Möglichkeit an, von zu Hause aus zu arbeiten, um nicht in den direkten Kontakt mit anderen Arbeitskollegen zu kommen. Arbeiter in diesen Unternehmen haben damit die Möglichkeit, vom eigenem aus Heim für seinen Betrieb zu arbeiten, um in dieser Krise ein Einkommen zu erwirtschaften.

Arbeiten von zu Hause

Mehr und mehr Fälle des COVID-19 Virus wurden in Deutschland, Europa und anderen Ländern der Welt bekannt. Betriebe und Unternehmen regieren darauf, den eigenen Betrieb einzustellen. Deren Mitarbeitern wird oft ermöglicht, von zu Hause aus zu arbeiten. So können sich diese, ohne Angst einer Ansteckung des Virus haben, zu Hause bleiben, um weiter für ihr Unternehmen zu arbeiten, um Geld zu verdienen.

Dürfen aufgrund der Angst, sich mit dem Coronavirus anzustecken, Arbeiter einfach zu Hause bleiben?

Wer Angst hat, sich mit dem Coronavirus am Arbeitsplatz anzustecken, darf nicht präventiv dem Arbeitsplatz fern bleiben. Nur Personen, die tatsächlich mit dem Virus diagnostiziert wurden, und somit arbeitsunfähig wurden, müssen der Arbeit fern bleiben, weil die Behörden ihn laut Gesetzt unter Quarantäne stellten. Mitarbeiter, die andernfalls zu Hause bleiben, müssen mit Abmahnungen oder gar Kündigungen rechnen.

Die Ansteckung des Coronavirus äußert sich durch Symptome, wie Fieber, Niesen oder Husten. Bei der Bestimmung, ob man erkrankt ist, ist besonders der Hinweis auf eine Kurzatmigkeit zu beachten, wenn diese neu auftrat. Oder wenn sich diese in vergangenen Tagen verschlechterte.

Auch wurde über Halskratzen, Glieder- und Kopfscherzen, Übelkeit, Schüttelfrost und Durchfall von einigen Betroffenen berichtet. Wer keinen Kontakt zu Personen hatte, bei denen der Befall im Labor durch einen Test nachgewiesen wurde, mag sich nur eine normale Erkältung oder Grippe eingefangen haben. Dann sollte Ruhe bewahrt werden.

Sich und andere Personen schützen

Sie können grundsätzlich viel tun, andere Personen und sich selbst vor Ansteckungen zu schützen. So vor dem Coronavirus und ebenso anderen Atemwegserkrankungen, zu denen zum Beispiel die normale Grippe gehört. In der Regel überträgt der Coronavirus Tröpfchen aus den Atemwegen. Wenn diese an die Hände gelangen, kann eine Übertragung erfolgen, wenn der Mensch sich ins Gesicht fasst, seinen Mund oder die Augen berührt. Eine gute Händehygiene und ein großer räumlicher Abstand sind zur Abwendung einer Infizierung ein wichtiger Teil der Vorbeugung einer Ansteckung.

Weitere hilfreiche Maßnahmen

Bleiben Sie nach Möglichkeit zu Hause. Auf das Treffen der Familie, Bekannten und Freuden, sollte derzeit verzichtet werden. Ein Abstand von mindestens zwei Metern sollte unter Mitmenschen eingehalten werden. Gründlich und regelmäßig sollten die Hände mit Seife und Wasser für mindestens 20 Sekunden gewaschen werden.

Der Besuch einer Arzt-Praxis

Ganz wichtig ist, dass wenn Sie sich mit der Sorge tragen sich mit dem COVID-19 angesteckt zu haben, Ihre Arzt-Praxis anzurufen. Oder dieser eine E-Mail zu senden, um sich unnötige Wege zu ersparen. Geben Sie der Praxis Ihre Krankheitszeichen an. Und ob Sie Kontakt zu einer Person hatten, die positiv getestet wurde. Die Praxis wird Ihnen mitteilen, wohin Sie sich am besten wenden können, um sich beispielsweise testen zu lassen. Haben Sie einen Termin erhalten, vermeiden Sie auf dem Weg zu ihr möglichst jeden Kontakt zu anderen Menschen. Ohne eine vorherige telefonische Anmeldung sollten Sie keine Bereitschaftspraxis oder einen Arzt aufsuchen. Damit schützen Sie sich selbst und andere Personen davor, sich mit dem Virus zu infizieren.

Ein türkisfarbenes Meer und weiße Strände. Viele Urlauber denken dabei an die Karibik. Es bedarf aber keines 10-Stunden-Fluges in die Karibik, damit sich ein Urlauber an Urlaubsorten Südeuropas wohlfühlt, die an die Tropen erinnern.

Wir listen hier sind die schönsten Strände Südeuropas für deutsche Urlauber auf, an denen sie sich wie in der Karibik fühlen, ohne selbst dorthin zu reisen.

Was sind Südeuropas beliebteste Urlaubsziele deutscher Touristen?

Zu gängigen Urlaubszielen deutscher Urlauber gehören unter anderem Italien, Frankreich, Spanien und zunehmend auch Griechenland. Besonders auf Korsika (Frankreich) und Zypern (Griechenland) kann der Urlauber herrliche Traumstrände finden, die ihn mit karibischem Flair überraschen.

Playa Es Trenc, Mallorca, Balearen

Zwischen dem Ferienort Ses Covete und der Südküste Mallorcas liegt einer der schönsten Strände dieser Region. Die Platja Es Trenc gilt als die längste Naturstadt Mallorcas. Der Strand weist weitläufige Dünenlandschaften auf, während das Hinterland unter Naturschutz steht. Somit gibt es keine Hotelkomplexe oder Straßen in unmittelbarer Nähe. Der feine weiße Stand und das türkisblaue klare Wasser vermitteln Urlaubern das Gefühl, sich in der Karibik aufzuhalten. Die Strände haben flaches Wasser mit geringer Strömung und sind somit besonders für Familien mit kleinen Kinder gut geeignet.

Sa Caleta auf Ibiza in Spanien

Der Strand Sa Caleta ist von der Hauptstadt Ibiza-Stadt keine 20 Minuten entfernt. Das Wasser schimmert wunderschön türkis und ist glasklar. Wer hier herkommen will, sollte sich besonders an Wochenenden früh einfinden, um sich einen guten Platz am Strand zu sichern, weil auch viele Einheimische hierherkommen, um es sich gut gehen zu lassen.

Cala S’Amarador auf Mallorca

Auf Mallorca ist der Park Natural de Mondragó als Naturschutzgebiet weit bekannt, welcher unbedingt auf der Agenda jedes Urlaubers stehen sollte. Er besteht aus zwei Buchten, zu denen die Cala S’Amarador Bucht gehört, welche weitestgehend naturbelassen ist und in den besten Blautönen erstrahlt, um hier Touristen an das Karibische Meer zu erinnern. Der Tourist sollte diesen Ort im Herbst oder Frühling besuchen, weil er in anderen Jahreszeiten von Urlaubern überschwemmt wird.

Urlauber haben unterschiedliche Geschmäcker

Jeder Urlauber hat einen anderen Geschmack, der ihn zu unterschiedlichen Urlaubszielen zieht. Einer will sich auf am Strand aufhalten, an dem es mehr Palmen als andere Menschen gibt. Andere lieben es im Urlaub eine stylischen Bar zu besuchen, bei der ein cooler DJ abends für einen Absacker sorgt. Für beide bieten sich besonders Locations an der Südsee an, weil Hotels, Restaurants und Bars Profis der Tourismus-Branche beschäftigen.

Ein Casino-Abend ist ein Highlight für alle. Die lange Tradition, auf die viele Casinos zurückblicken, fordert jedoch auch bestimmte Kleider- und Verhaltensregeln für einen gelungenen Besuch. Vor 250 Jahren fühlte sich der Adel an den Roulette-Tischen wohl. Inzwischen darf jeder deutsche Staatsbürger, der sein 18. Lebensjahr vollendet hat und sich ausweisen kann, die heiligen Hallen betreten, ABER: in angemessener Kleidung!

Dresscode

Jedes Casino hat seinen eigenen Dresscode. Während die Häuser der jüngeren Generation ihre Kleidervorschriften schon etwas gelockert haben, bleiben die Casinos mit Tradition und Vergangenheit auch ihrem Reglement in Sachen Etikette treu. Somit stellt sich durchaus die Frage, welche Kleidung für einen heiteren Spieleabend angebracht erscheint.

Männer haben es bei der Auswahl ihrer Garderobe deutlich leichter, als Damen: Ein weißes Hemd mit Anzug und Krawatte garantiert den Einlass in die Spielhalle. Sollte ein Spontanbesuch die vorherige Outfitplanung vereitelt haben, kann im Casino auch ein Anzug ausgeliehen werden. Für Damen heißt “angemessen gekleidet” etwas ganz anderes: Getragen werden kann beispielsweise ein Cocktail- oder Charleston-Kleid, ein kurzes Schwarzes oder ein Hosenanzug mit High-Heels.

Auf ein allzu freizügiges Dekolleté sollte nach Möglichkeit verzichtet werden. Grundsätzlich kann frau im Casino mit jeder Abendgarderobe punkten. Farbe, Länge oder Schnitt spielen keine Rolle. Eine farblich abgestimmte Clutch, ein Seidenschal und dezenter Schmuck runden die Garderobe der Dame ab. Ein absolutes No-go – selbst in Casinos der neueren Generation – sind zerrissene Jeans, Sportbekleidung oder Turnschuhe. Auch auf Umgangsformen sollte geachtet werden: Wer laut wird oder flucht, fliegt raus! Also: Leise ärgern, wenn ein Spiel in die Hose gegangen ist. Alternativ kann man sich ganz ohne Dresscode in ein Online Casino wagen. Hier gelten andere Regeln. Mehr Infos finden Sie in diesem aktuellen Online Casino Test.

Sie sind noch kein Grüntee-Trinker? Dann werden Sie es mit Sicherheit jetzt! Das beruhigende Heißgetränk bietet beeindruckende gesundheitliche Vorteile. Diese reichen von einem geringeren Risiko für Herzkrankheiten und Krebs bis hin zur Blutzuckerkontrolle und Gewichtsverlust. Grüner Tee ist in asiatischen Ländern seit Generationen für seine beruhigende, erfrischende und ausgleichende Wirkung bekannt. Doch sind alle Teesorten gleich? Und was hat es mit Matcha auf sich? Im nachfolgenden Beitrag erwarten Sie wichtige Details rund um das gesunde Teegetränk.

Grüner Tee und Antioxidantien

Der Tee wird aus den getrockneten Blättern des Camellia-Sinensis-Strauchs gebraut und kann je nach Oxidationsgrad in vier Arten eingeteilt werden. Weißer Tee aus den nicht oxidierten Knospen, grüner Tee aus den nicht oxidierten Blättern, Oolong-Tee aus den teilweise oxidierten Blättern und schwarzer Tee aus oxidierten Blättern. Der gesundheitliche Nutzen des Tees beruht auf den darin enthaltenen Antioxidantien. Hier sind vor allem die Flavonoiden zu erwähnen, die auch als Katechine bezeichnet werden.

Alle Tees enthalten Antioxidantien, doch grüne und schwarze Tees enthalten die höchsten Mengen an Flavonoiden. Die Teequalität, die Brühmethode und Brühzeit sowie der Ursprung der Pflanze bestimmen den Antioxidansgehalt des Teegetränks. Der Gehalt an Antioxidantien in trockenen Teeblättern ist natürlich wesentlich höher als im Aufguss, da die Teeblätter nach dem Brühvorgang weggeworfen werden.

Gesundheitliche Vorteile von grünem Tee

Sie haben sicherlich schon davon gehört, dass grüner Tee gut für Sie ist. Doch warum eigentlich? Grüner Tee und Gesundheit werden oft mit einem hohen Anteil an Antioxidantien in Verbindung gebracht. Dies sind grob gesagt Stoffe, die zur Vorbeugung von Zellschäden beitragen. Und hier liegt auch die Ursache der gesundheitlichen Vorteile.

Grüner Tee und Herzgesundheit

Tee hat im Zusammenhang mit der Herzgesundheit vielversprechende Vorteile gezeigt. Flavonoide in grünem Tee können dazu beitragen, die Oxidation von LDL (schlechtem) Cholesterin zu verhindern und die Blutgerinnung zu verringern. Studien zeigen, dass grüner Tee auch zur Senkung des Blutdrucks, der Triglyceride sowie des Gesamt- und LDL-Cholesterins beitragen kann.

Grüner Tee und Krebsprävention

Neben der kardiovaskulären Gesundheit haben Teeextrakte und Polyphenole auch vielversprechende Wirkungen in der Krebsforschung gezeigt. In einer Reihe von Zellstudien fanden Wissenschaftler heraus, dass Tee und Teekomponenten krebserzeugende DNA-Schäden und die Tumorentwicklung an verschiedenen Organstandorten hemmen können.

Studien zu den Auswirkungen von grünem Tee bei der Krebsprävention haben gezeigt, dass sich die enthaltenen Stoffe möglicherweise auf Leber-, Brust-, Prostata- und Darmkrebs auswirken. Zudem legt diese Untersuchung nahe, dass das Trinken mehrerer Tassen grüner Tee pro Tag das Risiko weiter senken.

Grüner Tee und Anti-Aging

Das Vorhandensein von Polyphenolen in grünem Tee hat sich zudem als Wunder für die Haut erwiesen. Diese Stoffe schützen das größte Organ des Menschen vor schädlichen UV-Strahlen und wirken so Falten, Hautkrebs und dunklen Flecken entgegen. Grüner Tee zeigt sich entzündungshemmend, wodurch Ihre Haut klar und strahlend bleibt. Eine Studie zeigte, dass die topische Anwendung von grünem Tee sogar Hauterkrankungen wie Akne und Rosazea lindern kann.

Grüner Tee und Abnehmen

Tee als Hilfsmittel zur Gewichtsreduktion, basieren hauptsächlich auf Studien, in denen die Wirkung von Teeextrakten wie Catechin und Koffein getestet wurde. Daher sind die Ergebnisse möglicherweise nicht direkt auf gebrühten Tee anwendbar. Untersuchungen legen jedoch nahe, dass Catechine und Koffein aus grünem Tee die Thermogenese stimulieren und zu einem potenziellen Anstieg des Energieverbrauchs führen können.

Mehrere Studien haben gezeigt, dass der Konsum von grünem Tee Bauchfett und Taillenumfang bei leicht übergewichtigen Teilnehmern verringern kann. Obwohl grüner Tee zur Gewichtsreduktion beiträgt, sollte er allerdings nicht als Allheilmittel angesehen werden. Schließlich bietet der gesunde Aufguss nur geringe Auswirkungen. Eine gesunde Ernährung und sportliche Aktivität kann das Teegetränk nicht ersetzen.

Matcha-Tee und sein Nutzen für die Gesundheit

Matcha ist ein sehr feines, hochwertiges Grüntee-Pulver aus den Blättern von im Schatten gewachsenen Teebüschen. In dieser Form werden die Blätter ebenfalls aufgenommen, was Matcha zu einer besseren Quelle von Antioxidantien macht. Der hellgrüne Matcha ist eine besonders reiche Quelle für L-Theanin, eine Aminosäure, die nur in Tee vorkommt und dafür bekannt ist, die negativen Auswirkungen von Koffein zu mildern. Probieren Sie einen Schuss Matcha-Pulver in einem cremigen Latte oder einem Joghurtparfait.

Fazit: Im Rahmen einer nährstoffreichen Ernährung kann Tee die Gesundheit verbessern und das Krankheitsrisiko mindern. Grüner Tee ist eine ausgezeichnete kalorienfreie Alternative zu zuckerhaltigen Getränken, der zudem gesundheitsfördernde sekundäre Pflanzenstoffe enthält. Probieren Sie eine frische Portion selbst gebrühten grünen Tee, um die vielen Vorteile dieses medizinischen Elixiers auszunutzen.

Quellen:

Yang CS, Lambert JD, Sang S. Antioxidative and anti-carcinogenic activities of tea polyphenols. Arch Toxicol. 2009;83(1):11-21.

In den letzten Jahren wurden Avocados zu einem der beliebtesten Brotaufstriche. Die facettenreiche Frucht, die nicht mehr nur als Torhüter für Guacamole gilt, wird heute in Backwaren, Saucen, Smoothies, Eiscreme und sogar zu essbaren Rosen verarbeitet. Abgesehen von der kulinarischen Vielseitigkeit der bescheidenen Avocado strotzt die cremige Frucht auch vor nahrhafter Tugend. Die gesundheitlichen Vorteile dieser gesunden und vitaminreichen Frucht werden Sie überraschen,

Geschichte der Avocado

Der Avocado-Baum stammt ursprünglich aus Süd-Zentralmexiko. Die Pflanze ist mindestens 10.000 Jahre alt. Avocados gehören zur Blütenpflanzenfamilie der Lauraceae und gelten eigentlich als große Beeren mit einem einzigen Samen. Beim Einkauf ist es ratsam, Avocados mit intaktem Stiel zu kaufen, die noch leicht fest sind. Da sie vom Baum abreifen, verhindert der Stängel, dass Sauerstoff in die Früchte gelangt und Verfärbungen und Erweichungen des Fleisches verursacht. Lassen Sie Avocados auf der Theke reifen, bis sie beim Drücken oben und unten leicht nachgeben. Der Reifungsprozess kann durch Kühlung verlangsamt werden.

Avocados und ihr Nutzen für die Gesundheit

Avocados enthalten fast 20 Vitamine und Mineralstoffe, darunter Kalium, Vitamin E, Vitamin C, B-Vitamine und Folsäure. Sie sind reich an herzgesunden einfach ungesättigten Fettsäuren und Ballaststoffen. 30 Gramm schlagen mit 50 Kalorien zu Buche. Der hohe Fettgehalt von Avocados fördert das Sättigungsgefühl, hilft bei der Regulierung des Blutzuckers, unterstützt die Hormonregulierung und die Aufnahme von essenziellen fettlöslichen Vitaminen.

Neben einfach ungesättigten Fettsäuren enthalten Avocados auch Pflanzensterine, die mit dem Cholesterin um die Absorption konkurrieren und so zur Senkung des Cholesterinspiegels im Blut beitragen. Darüber hinaus deutet die Forschung darauf hin, dass Avocados die mit Herzerkrankungen verbundenen Entzündungsmarker reduzieren können.

Andere Phytonährstoffverbindungen in der Avocado sind Glutathion, das als Antioxidans potenziell für den Krebsschutz fungiert und Lutein, das das gesunde Sehen fördert.

Avocados zubereiten

Avocados überzeugen mit ihrem butterartigen Geschmack, der sich gut mit vielen Lebensmitteln kombinieren lässt. Vielfältig genug, um in Vorspeisen, Hauptgerichten und Desserts verwendet zu werden. Fans der reichhaltigen Frucht sind überzeugt, dass es nichts gibt, was durch den Zusatz einer Avocado nicht verbessert werden kann. Verwenden Sie Avocados für gebackene Leckereien voller gesunder Fette. Der milde, süße Geschmack passt perfekt zu reifen Bananen. Avocado-Bananenbrot ist besonders beliebt.

Verwenden Sie reife Avocados anstelle von Butter, um Backwaren wie Bananenbrot zuzubereiten – eine cholesterinfreie, herzgesunde Alternative zu gesättigten Fettsäuren. Mayonnaise kann ebenfalls durch Avocado ersetzt werden, behält aber die cremige Güte eines klassischen Eiersalats oder Hühnersalats.

Avocados können zudem als Serviergefäße dienen. Peppen Sie Ihre Frühstücksroutine auf und backen Sie ein Ei in eine Avocado. Genießen Sie das reichhaltige Frühstück auf einer Scheibe Toast. Oder stapeln Sie für ein schnelles, unkompliziertes Essen am Morgen Spiegeleier, frische Sprossen und Salsa auf eine herzhafte Scheibe Avocado-Toast.

Fazit: Avocados sind voller Vitamine, Mineralien, herzgesunder Fette und Ballaststoffe. Die butterartigen Früchte haben positive Auswirkungen auf die Herz-Kreislauf-Gesundheit und können Entzündungen lindern. Zudem fördert die schmackhafte Frucht das natürliche Sättigungsgefühl. Ihre Vielseitigkeit in der Küche erfreut sich wachsender Beliebtheit. Schließlich verleihen die reichhaltigen Früchte zahlreichen Rezepten eine samtige Cremigkeit.

casino

Die  Glücksspiele haben in der einen oder anderen Form seit vielen Jahrhunderten existiert. Einige blieben praktisch unverändert, andere änderten sich signifikant. Die Regeln wurden überarbeitet, einige wurden sogar zu einer separaten Sportart. Jedes Spiel hat seine eigene Geschichte. Einige wurden kürzlich erfunden, andere vor vielen Jahrhunderten.

Es wird angenommen, dass das Glücksspiel in China in 2300 BC entstand. Es gibt viele Geschichten, die Glücksspiel aus dem alten Rom und Griechenland, Frankreich unter der Herrschaft von Napoleon erwähnen; im Römischen Reich konnte jedes Kind würfeln und spielen, das erste vollständige Kartendeck wurde 1440 in Deutschland von Johann Gutenberg gedruckt.

Die Engländer haben ein Spiel erfunden, das der Vorläufer von Würfeln und modernem Poker ist. Dieses Pokerspiel entwickelte sich: es stellte die “Einsätze” der Franzosen und das Konzept des “Bluffens” der Briten vor. Moderne Spiele um Geld sind Inkarnationen uralter Spiele. Menschen sammelten sich an besonderen Orten, an denen sie spielten, es waren diese Orte, die als Casinos bekannt wurden. Das Casino befand sich an überfüllten Orten, wo verschiedene Veranstaltungen stattfanden: Konzerte, Sportveranstaltungen usw.

Aus dem Italienischen wird der Begriff Casino als kleines Haus übersetzt. Genau unter diesem Namen begannen sie zu Beginn des 18. Jahrhunderts. In Amerika wurde 1822 das erste Casino eröffnet, das sich im Salon von Brown befand, es lag an der Kreuzung von Colorado, Wyoming und Utah. Übrigens ist Utah einer von zwei US-Bundesstaaten, in denen Glücksspiele derzeit verboten sind.

Eines der Casinos, das 1683 eröffnet und als Casino di Venezia bezeichnet wurde, funktioniert immer noch, was zweifellos der Stolz von Venedig in Italien ist weiss casinovergleich.eu.

Das Casino ist von Natur aus eine Bar, aber mit einem Hang zum Glücksspiel. Erforderlich sind Spiele wie Roulette, Tische zum Spielen von Blackjack und Poker sowie Spielautomaten. Es war mit den Spielautomaten, die zu Beginn des XX Jahrhunderts erfunden wurden, begann das echte Leben des Glücksspiels. Trotz der Tatsache, dass Casinos in letzter Zeit erschienen sind, wurden sie bereits in Mexiko, Norwegen, der Türkei und anderen Ländern verboten.

Was die Geschichte der Online Casinos angeht, war einer der Pioniere der Internetclub Industrie mit Online Casinos die Firma “888”. Sie begann ihre Arbeit im Jahr 1997 und zu Beginn ihrer Entwicklung brachte die Schöpfer mehrere tausend Dollar pro Tag. Und jetzt, 10 Jahre nach der Gründung einer solchen Einrichtunge, bringt dieses virtuelle Casino den Aktionären täglich mehrere Millionen Dollar ein.

Geschichte des Online Casinos

Die Geschichte der virtuellen Spielbanken ist unmittelbar mit der Entwicklung des Internets verbunden. Glücksspiel hat eine lange Geschichte, und mit der Verbreitung des World Wide Web sind sie für alle Internet-Nutzer zur Verfügung gestellt. Um Geld Online Spiele zu spielen ist für Spieler seit 1994 möglich – als das erste Online Casino von Microgaming geöffnet wurde. Auch einen Bonus sollten Sie sich sichern. Aktuelle Bonusangebote finden Sie hier.

Mit der Eröffnung der virtuellen Casinos waren die Spieler in der Lage eine Vielzahl von beliebten Casino-Spielen kostenlos zu spielen, und die Eigentümer der Betriebe waren in der Lage, ihr Geschäft zu organisieren, ohne die Kosten für die Miete, Instandhaltung von Personal Personal und der Kauf von teuren Gaming-Equipment. Glücksspiel-Nutzer erhalten auch die Chance, ihr Glück zu versuchen, ohne Ihr eigenes Zimmer zu verlassen, ohne ihre Spiele Hobbys Werbung, und was am wichtigsten ist, begannen sie Online Spiele mit mehr Chancen auf einem großen Gewinn Glücksspiel, weil die Auszahlung Prozentsatz der Gewinne an den Spieler in Online Casinos deutlich höher ist als in echten Glücksspieleinrichtungen.

Micro und Cryptologic Unternehmen sind als die Pioniere der Schaffung von virtuellen Casinos betrachtet. In der Mitte der 90en Jahren haben die Programmierer von Microgaming eine Software für Online Spiele entwickelt, indem Cryptologic und Entwickler ein Zahlungssystem mit einem Casino geschaffen haben, was den Kunden die Möglichkeit anbot, um echtes Geld zu spielen.

Vor etwa hundert Jahren war die Roulette als die Königin des Glücksspiels, aber heutzutage spielen moderne Benutzer selten dieses aufregende Spiel in virtuellen Spielhäusern, und vergeblich, weil ein Roulette spielend, erhält der Benutzer die Chance, den Gewinn von 37 Mal zu bekommen.

Bei der Ernährung ihrer Kinder setzen Eltern häufig auf aktuelle Trends. Dabei ist es weder notwendig noch sinnvoll, den Kleinen bestimmte Diäten oder Ernährungspläne aufzuzwingen. Das Essen soll vielmehr Spaß machen. Gesund kann der Speiseplan trotzdem sein. So funktioniert eine ausgewogene Ernährung. 

Ausreichend und das Richtige trinken

Das regelmäßige Trinken versorgt den Organismus der Kinder mit Feuchtigkeit und hält den Stoffwechsel auf Trab. Ungefähr einen Liter Wasser benötigen Kleinkinder, einen halben Liter mehr Kinder, die zur Schule gehen. Viele Eltern wissen um die Notwendigkeit des Trinkens und überlassen ihren Sprösslingen ganztags die Nuckelflasche voll Fruchtsaft. Hiervon ist unbedingt abzuraten. Fruchtsaft enthält nämlich Fruchtzucker und der schädigt auf Dauer die Zähne. Zudem machen zuckerhaltige Getränke dick. Besser ist es, die Kleinen frühzeitig an das Trinken von stillem Wasser oder ungesüßtem Tee zu gewöhnen. Mag das Kind partout kein Wasser zu sich nehmen, kann man dieses leicht mit einem Direktsaft oder Tee verdünnen. Ganz auf Cola und Limonade verzichten brauchen die Kinder nicht. Diese Dickmacher sollten allerdings Ausnahmen für besondere Gelegenheiten bleiben, zum Beispiel für die Geburtstagsfeier mit Freunden.

Selbst kochen

Die meisten Fertiggerichte enthalten Zucker und künstliche Aromen, damit sie besser schmecken. Zudem sind ihnen verschiedene andere Zusätze beigefügt, die der Gesundheit schaden. Aus diesem Grunde ist es wichtig, die Mahlzeiten aus frischen, naturbelassenen Zutaten selbst zuzubereiten. Die Kinder sollten mit einbezogen werden. Dann lernen sie von Anfang an, ihrem Essen die notwendige Aufmerksamkeit zu schenken und nehmen Einfluss auf die Zusammenstellung der Gerichte. Kochen kann übrigens in der Gemeinschaft richtig Spaß machen, wenn die Kleinen sich dabei ausprobieren dürfen. Wer sagt denn, dass sich Obst nicht mit Gemüse kombinieren lässt? Werden beispielsweise verschiedene Sorten scheibchenweise auf Holzstäbe gespießt, ergibt sich ein bunter Mix, der das Auge erfreut und obendrein gesund ist. Positiver Nebeneffekt: Das gemeinsame Kochen wird zum Familienerlebnis, das den Zusammenhalt fördert. 

Kindern Gemüse und Obst schmackhaft machen

Schon Kinder sollten pro Tag fünf Mal ungefähr eine Handvoll Obst und Gemüse essen. Doch für alle Sorten sind sie nicht in jedem Alter zu begeistern. Das macht nichts, denn der Markt bietet heutzutage eine Riesenauswahl, aus der sich das Beste aussuchen lässt. Auch wenn saisonales Obst und Gemüse aus der Region besonders gesund ist, muss das Kind im Winter nicht zur Weißkohlsuppe gezwungen werden. Besser ist es, die Obst- und Gemüsesorten zu wählen, die gern verspeist werden und alle anderen nur gelegentlich anzubieten. Der Geschmack des Kindes wird sich im Laufe der Zeit ganz von selbst verändern. Vielleicht wird sogar die einst gehasste Kohlsuppe zur Lieblingsspeise, die wöchentlich auf den Tisch kommt. 

Nicht überfüttern

Früher gab es in den meisten Familien drei Mahlzeiten am Tag, bei denen die Kinder die vergleichsweise großen Portionen aufessen sollten. Heute weiß man, dass die Kleinen durch übermäßig gefüllte Teller verlernen, ihr Sättigungsgefühl richtig einzuschätzen und diesem nachzugeben. Sind sie groß, stopfen sie wahllos Speisen in sich hinein. Ohnehin ist es sinnvoller, die noch kleinen Energiespeicher durch mehrere Mahlzeiten aufzufüllen. Da Kinder normalerweise ganztags körperlich und geistig ausgelastet werden, sollten sie fünf Mal am Tag auf ihre Körpergröße abgestimmte Mahlzeiten essen.

Fisch essen

Eltern geben gelegentlich an, dass ihr Kind überhaupt keinen Fisch essen würde. Doch hinterfragt man, stellt sich heraus, dass sie selbst keinen mögen. Vorlieben und Abneigungen von Erwachsenen übertragen sich auf die Kleinen. Weil Fisch jedoch viele wertvolle Fettsäuren enthält, sollten Eltern ihrem Nachwuchs dieses Lebensmittel zumindest schmackhaft machen. Das lästige Entfernen von Gräten, die bei versehentlichem Verschlucken unangenehm im Hals stecken bleiben können, lässt sich umgehen, wenn man Fischfilets verwendet. Wird der Fisch im Ganzen serviert, macht es Sinn, vorher den Kopf zu entfernen. Dann gewinnen die Kleinen nicht den Eindruck, dass der Fisch sie “anschauen” würde. Wer meint, dass Fischstäbchen ebenfalls eine gute Lösung wären, der irrt. Sie enthalten zu einem Großteil eine dick machende Panade, die sich beim Braten mit Fett vollsaugt. 

Vollkornprodukte bevorzugen

Viele Kleinkinder knabbern im Kinderwagen sitzend am Weißmehlbrötchen. Dabei ist dieses der Gesundheit kaum zuträglich, weil der Organismus übersäuert und der Darm verstopft. Die bessere Variante sind Vollkornprodukte, entweder in Form von Brot und Brötchen oder als Reis beziehungsweise Nudeln. Vollkornprodukte besitzen einen kräftigeren Geschmack als Lebensmittel aus Weißmehl. Um das Kind an diesen zu gewöhnen, lohnt es, ihn durch einen Brotaufstrich abzumildern beziehungsweise gleichzeitig zur Stulle frisches Obst und Gemüse zu reichen.

Auf Kalzium nicht verzichten

Die vegane Ernährung von Kindern ist ein Trend, vor dem Ernährungswissenschaftler nur warnen können. Denn Heranwachsende sind auf die tägliche Zugabe von Kalzium angewiesen. Dieses Mineral sorgt für die gute Entwicklung von Knochen und Zähnen. Es steckt in Produkten wie Milch, Joghurt, Quark und Käse. Kalzium aus Nahrungsergänzungsmitteln kann der Organismus weniger gut aufnehmen. 

Fazit

Wer sein Kind ausgewogen ernähren möchte, braucht bei der Auswahl und Zubereitung von Lebensmitteln nur wenige Regeln einzuhalten. Essen muss Freude machen, sonst wird es für die Kinder zur Tortour. Am besten kocht man gemeinsam aus frischen Zutaten. 

people

1. Allgemeine Beschreibung zum Studiengang


Das Studium der Wirtschaftspsychologie gilt als interdisziplinärer Studiengang. Er beinhaltet Anteile der Betriebswirtschaft und der Psychologie. Meistens wird dieser Studiengang als Fernstudium gewählt. Somit ist eine flexible Studiengestaltung, unabhängig vom Wohnort möglich. Der Wissenserwerb erfolgt online und kann in Teilzeit, neben der Ausübung eines Berufs, durchgeführt werden. So kann berufsbegleitend ein hochwertiger Abschluss erworben werden.

Die Regelstudienzeit für den Bachelor beträgt in Vollzeit sechs Semester (drei Jahre), in Teilzeit zwölf Semester (sechs Jahre). In verschiedenen Modulen wird betriebswirtschaftliches Wissen (BWL) und psychologische Kenntnisse vermittelt. Die Gewichtung der Schwerpunkte kann unterschiedlich sein. In Wahlschwerpunkten wird ein Fachgebiet vertieft. Forschungsmethoden, Business-English und berufsrelevante Fähigkeiten wie nachhaltige Unternehmensführung ergänzen das Programm. Am Ende wird eine interdisziplinäre (wirtschaftlich-psychologische) Bachelorarbeit angefertigt. Dabei sind wissenschaftliche Grundsätze des Arbeitens zu berücksichtigen.

Für die bestandenen Module erhält man Credit Points. Diese werden vergeben für Klausuren, Projektarbeiten, Hausarbeiten, Referate, Portfolioprüfungen und die Abschlussarbeit. Prüfungen müssen auch bei einem Fernstudiengang an einem der Prüfungszentren an verschiedenen Standorten abgelegt werden.

2. Voraussetzungen:


Um Wirtschaftspsychologie zu studieren, ist nicht unbedingt ein Abitur notwendig. Es bestehen insgesamt vier Zugangsmöglichkeiten. 
Die klassischen Voraussetzungen sind:
– Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife (Abitur) oder 
– Allgemeine oder fachgebundene Fachhochschulreife (Fachabitur) 
Alternativ bestehen zwei Optionen, ohne Hochschulreife zu beginnen:
– Mit Meisterprüfung oder vergleichbarer Abschluss der beruflichen
Aufstiegsfortbildung (z. B. Staatlich geprüfter Techniker/Betriebswirt) 
– Ohne Abitur mit Hochschulzugangsprüfung (HZP). Diese Prüfung kann nach erfolgreicher Ausbildung mit zwei anschließenden Jahren Berufserfahrung abgelegt werden. Hierfür ist es wichtig, dass die hauptberufliche Tätigkeit in einem fachlich verwandten Bereich ausgeübt wurde.

3. Studienbeginn und Dauer:


Das Studium kann jederzeit begonnen werden. Die zeitliche Gestaltung ist individuell. Die Regelstudienzeit beträgt 36 Monate. Die Vertragslaufzeit kann aber auf bis zu 72 Monaten erhöht werden. 

3. Studienbeginn und Dauer:


Das Studium kann jederzeit begonnen werden. Die zeitliche Gestaltung ist individuell. Die Regelstudienzeit beträgt 36 Monate. Die Vertragslaufzeit kann aber auf bis zu 72 Monaten erhöht werden. 

4. Studieninhalte:


Im Studiengang wird sowohl wirtschaftliches als auch psychologisches Wissen vermittelt. 
So werden im psychologischen Bereich Wissen aus folgenden Gebieten erworben:
•Wirtschaftspsychologie 
•Allgemeine Psychologie I und II 
•Sozialpsychologie 
•Differenzielle Psychologie 
•Entwicklungspsychologie 
•Psychologische Diagnostik 
•Klinische Psychologie im Arbeitsleben 
•Wirtschaftsrecht für Psychologen 
•Individuelle Lernerkundung 

Diese beinhalten Grundlagen der Psychologie und für das Arbeitsleben relevante psychologische Themen, wie beispielsweise die häufigsten psychischen Erkrankungen im Arbeitsalltag. Es werden auch die rechtlichen Rahmenbedingungen abgehandelt, die für die Auseinandersetzung mit rechtlichen Fragestellungen in psychologischen Kontexten benötigt werden.

Die Einführung in die wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen wird abgedeckt durch die Module:
•Einführung in die Betriebswirtschaftslehre 
•Einführung in die Volkswirtschaftslehre 
•Buchführung und Kostenrechnung
Diese stellen die Basis für wichtige ökonomische Entscheidungen dar.

In den Folgesemestern wird in zahlreichen Modulen Wissen vermittelt zu Forschungsmethoden, beruflicher Professionalisierung, überfachlichen Qualifikationen wie beispielsweise Präsentationstechniken sowie Business Englisch.
Als Wahlschwerpunkte stehen Personalpsychologie, Markt-, Werbe- und Medienpsychologie sowie Organisationspsychologie und Beratung zur Verfügung. Abgerundet wird der Studiengang durch eine Bachelorarbeit, in der eine wissenschaftliche Fragestellung bearbeitet wird.

5. Abschlüsse 


Bei erfolgreicher Beendigung wird der akademische Grad Bachelor of Sience (B.Sc.) oder Bachelor of Arts (B.A.) Wirtschaftspsychologie verliehen. Der Hochschultitel lautet entsprechend “Wirtschaftspsychologe B. Sc. oder B.A.”.
Im Anschluss kann ein Mastertitel erworben werden, also M.Sc. oder M.A. Das Studium hierfür dauert noch einmal 2 Jahre in Vollzeit oder 4 Jahre in Teilzeit. Hier werden die Grundlagen des Bachelorstudiums vertieft. Die meisten Masterprogramme setzen den Schwerpunkt auf wissenschaftliches Arbeiten.